StartMarvel Comics WikiEcho (Maya Lopez) - Marvel Comics Wiki Charakter (Erde-616)

Echo (Maya Lopez) – Marvel Comics Wiki Charakter (Erde-616)

Echo wurde taub geboren und kann sich nur auf ihre Sehkraft verlassen. Durch ihr fotografisches Gedächtnis ist sie in der Lage, die verschiedensten Kräfte und Fähigkeiten wie z. B. unter anderem Tanzen, Kämpfen und alles was sie nur gesehen hat, zu kopieren. Die einzige Ausnahme stellen übermenschliche Fähigkeiten dar.

Echo
Bild: ©Marvel
Name: Maya Lopez
Alias: Echo, Ronin Phönix
Zugehörigkeit:
Daughters of Liberty
New Avengers (Ehemals)
Ehemaliger Partner von Moon Knight
Ehemalige Mitarbeiterin des Kingpin
Ehemaliger Mitarbeiter von Snapdragon
Staatsbürgerschaft: Amerikanisch
Familienstand: Ledig
Tätigkeit:
Performance-Künstler
(Tänzer, Pianist, Boxer)
Abenteurerin
Undercover-Stripperin
Geschlecht: Weiblich
Größe: 1,75m
Gewicht: 57kg
Augen: Braun
Haare: Schwarz
Ungewöhnliche Merkmale:
Weißer Handabdruck auf ihrem Gesicht
Universum: Earth-616
Schöpfer: David Mack, Joe Quesada
Erster Comics Auftritt:
Daredevil (Vol. 2) #9

Geschichte von Echo

Maya Lopez kam zunächst in die Sonderschule, doch nachdem sie ihre Fähigkeiten nutzte, um ein Lied aus einer Aufführung zu kopieren, wurde sie in die Abteilung für Hochbegabte aufgenommen. Sie genoss besonders die Fächer Kunst und Tanz.

Mayas Vater war insgeheim ein Mafia-Vollstrecker, der für den Kingpin arbeitete. Eines Tages wurde er auf Befehl des Kingpins ermordet. Er streckte seine Hand nach Maya aus und hinterließ einen blutigen Handabdruck in ihrem Gesicht. Sie wurde von Fisk aufgenommen, der von ihren Talenten beeindruckt war und sie auf die besten Schulen schickte, die man für Geld kaufen konnte. Infolgedessen wurde sie in vielen künstlerischen Bereichen sehr begabt.

Echo

Fisk benutzte sie in einem seiner Komplotte, um Daredevil zu zerstören. Zuerst arrangierte er ein Treffen zwischen Matt und ihr, da er wusste, dass Matt nach dem kürzlichen Tod von Karen Page einsam war. Dann trickste er Maya aus, indem er sie davon überzeugte, dass Daredevil ihren Vater getötet hat. Nachdem sie Videos von Kämpfen zwischen Bullseye und Daredevil gesehen hatte, erwies sie sich als mehr als ebenbürtig für Daredevil.

Maya erschuf die Identität von Echo (basierend auf ihrer Fähigkeit, Bewegungen zu kopieren, die sie sieht) und kämpfte gegen Daredevil. Er wusste nicht, warum sie ihn plötzlich angriff und sie war schockiert als sie erfuhr, dass es Matt war, auf den sie es abgesehen hatte. Matt war in der Lage, sich zu erklären. Wütend über die absichtliche Täuschung, schoss Echo dann brutal auf den Kingpin, was ihn für eine Zeit lang blind machte.

Vision Quest

Echo kehrte schließlich nach New York zurück, um sich mit Matt zu versöhnen, nur um festzustellen, dass er bereits mit einer anderen Frau zusammen war. Sie verließ daraufhin New York, um in das Reservat ihres Vaters zu gehen und den Häuptling zu besuchen, welcher der alte Medizinmann ist, den sie und ihr Vater immer besuchten, als sie jünger war. Nachdem sie seinen Geschichten über ihren Vater zugehört hatte, beschloss Echo seinem Vorschlag zu folgen und begab sich auf eine „Visionssuche“. Sie ging in den Wald, um zu fasten und zu meditieren, um Visionen zu empfangen, von denen sie hoffte, sie würden ihr einige Antworten darüber geben, was sie als nächstes in ihrem Leben tun sollte.

Am vierten Tag ihrer Suche wurde sie während eines Gewitters von etwas aufgeschreckt, von dem sie glaubte, es sei ein Tiergeist und kämpfte kurz mit ihm. Nachdem sie ihren Fehler eingesehen hatte, unterhielten sie sich und sie erzählte einige der Visionen, die sie erhalten hatte. Als sie zu ihrer letzten Vision über „zwei kämpfende Hunde“ kam, erzählte er ihr schließlich eine Geschichte darüber.

Dies motivierte sie schließlich dazu, Geschichten zu erzählen, so wie es ihr Vater tat. Sie ging zurück nach New York und begann, mit Gebärdensprache, Tanz und Musik im Theater aufzutreten. Sie sprach wieder mit Matt der sagte, dass er ihrer ersten Aufführung mit dem Titel „Parts of a Hole“ beigewohnt hatte und dass er „The Echo Story“ mit einem Freund sehen würde. Er unternahm keinen Versuch sie davon abzuhalten ihn zu küssen, weil er wusste dass es ein Abschiedskuss war.

Ronin und die New Avengers

Echo unterstützte die New Avengers, nachdem sie von Daredevil empfohlen und an Captain America verwiesen wurde, indem sie die Ninja-Identität von Ronin benutzte. Dradevil versorgte sie mit den nötigen Informationen über die Hand, Yakuza und Silver Samurai, bevor sie sich mit Captain America in einem Café traf, um weitere Anweisungen zu erhalten.

In Japan infiltrierte sie die Yashida-Festung nur um zu erfahren, dass die Hand und Hydra nun eine Partnerschaft eingegangen waren und versuchten, Harada zu beeinflussen, sich ihnen anzuschließen und sie anzuführen. Echo hatte jedoch keinen Erfolg bei dem Versuch, die Festung unentdeckt zu verlassen, und wurde von vielen Ninjas der Hand verfolgt.

Sie respektierte Captain Americas Wünsche, indem sie versuchte, weniger von ihnen zu töten, doch am Ende blieb ihr keine andere Wahl. Nach ihrer Rückkehr in das Penthouse der Avengers in Japan, wo sie sich zuvor mit Captain America getroffen hatte, erklärte sie ihm und den New Avengers schnell, was sie erfahren hatte.

Die Hand war ihr jedoch gefolgt und als sie sie endlich eingeholt hatten, griff sie sie und ihre Teamkollegen an. Sie kämpfte an der Seite der New Avengers gegen sie und verhaftete Madame Hydra. Echo arrangierte dann mit Captain America, dass sie in Japan blieb und die Aktivitäten der Hand beobachtete, in der Hoffnung, den Konflikt zwischen ihnen und der Yakuza zu lösen und auch weil sie Gerüchte entdeckt hatte, dass Elektra derzeit als Anführerin der Hand an der Macht sein könnte.

Echo hörte man erst wieder nach der Verabschiedung des Superhuman Registration Act und dem darauf folgenden Superhelden-Bürgerkrieg, und sie wurde als potenzielle Rekrutin für die Initiative gelistet. Obwohl man erst später herausfand, dass sie in einem Kampf mit Elektra, die tatsächlich die Hand anführte, ermordet worden war. Ein Paket, das zur Auslieferung vorbereitet war, wurde dann von Japan in die USA geschickt.

Maya Lopez aka Echo
©Marvel

Obwohl es für Matt Murdock bestimmt war, ließ er das Paket von Dakota North an Daniel Rand (Iron Fist) ausliefern, mit der Begründung, dass er zu weit weg sei, um etwas dagegen tun zu können. Es enthielt einen Brief, der Echos vergangene Aktivitäten zusammenfasste und besagte, dass sie wahrscheinlich tot sei, zusammen mit einem Duplikat ihrer Ronin-Rüstung und Waffen; sie wollte, dass Matt sie rächt.

Echo wurde von Elektra und der Hand mit ihrer dunklen Magie wiederbelebt, um sie einer Drogenbehandlung zu unterziehen, die sie dazu bringen sollte, sich ihrer Sache anzuschließen. Sie wurde jedoch von Luke Cage und seinen New Avengers unterbrochen, zu denen auch ein neuer Fremder in der Ronin-Rüstung gehörte, der die Hand und Elektra bekämpfte und Echo aus ihrem Griff rettete.

Obwohl sie gerettet wurde, hatte sie genug von der Droge eingeatmet, so dass sie weiterhin stark beeinträchtigt war. Die New Avengers brachten sie zur Harada-Festung, um sich neu zu gruppieren, sehr zum Missfallen der Silver Samurai, aber die Hand schaffte es, sie aufzuspüren und konfrontierte sie, zusammen mit den Silver Samurai, in der Harada-Festung.

Nachdem die Droge ihren Lauf vollendet hatte, wandte sich Echo gegen ihre Teamkameraden und unterstützte die Hand gegen sie. Iron Fist und Doctor Strange schafften es, die Droge aus ihrem System zu entfernen und töteten als Vergeltung gegen die Hand deren Anführerin Elektra. Es stellte sich heraus, dass sie ein verkleideter weiblicher Skrull war, der in seine ursprüngliche Form zurückkehrte, und die Hand floh sofort von der Bildfläche.

Nach dem Vorfall in Japan blieb Echo bei den New Avengers. Da sie nirgendwo anders hin konnte, wohnte sie in Doctor Stranges Sanctum Sanctorum zusammen mit Luke Cage, Jessica Jonesn und Clint Barton (Hawkeye), der sich als der neue Ronin entpuppte. Er gab Echo die Rüstung zurück, aber sie gab sie ihm als Geschenk dafür, dass er ihr zusammen mit den anderen zu Hilfe kam.

World War Hulk

Während der Ereignisse von World War Hulk versuchte Echo, Rick Jones vor Hirorim und Elloe vom Warbound des Hulk zu verteidigen, als diese in das Sanctum Sanctorum eindrangen, um Dr. Strange gefangen zu nehmen. Sie, zusammen mit Ronin und Iron Fist, wurden besiegt und zusammen mit verschiedenen anderen besiegten Helden gefangen genommen. Echo und die anderen Helden wurden jedoch nach dem letzten Kampf zwischen dem Hulk und Sentry of The Hulk’s Warbound befreit.

Nach diesen Ereignissen erwies sich Echo weiterhin als wertvolle Verbündete, da sie die New Avengers auf vielen Missionen begleitete. Dazu gehörte auch der Versuch, die Mighty Avengers gegen eine symbiotisch transformierte Bevölkerung in New York zu unterstützen (obwohl sie und viele ihrer Teamkollegen ebenfalls transformiert wurden).

Sie half danach ihren Teamkollegen bei der Organisation der Menschen auf den Straßen und beruhigte viele der durch Symbionten mutierten menschlichen Bevölkerung, nachdem diese wieder in den Normalzustand zurückverwandelt worden waren. Sie half auch im Kampf gegen The Hood und sein kriminelles Imperium, einmal auf der Straße und ein zweites Mal im Sanctum. Obwohl sie schon eine Weile bei den New Avengers war, war Echo für alle, mit Ausnahme von Wolverine, eine Art Fremde und sie war immer noch neugierig, warum Daredevil Captain America überhaupt zu ihr schickte.

Die Infiltration

Nach der letzten Schlacht gegen das kriminelle Imperium der Hood wurde Doctor Stranges Sanctum Sanctorum zerstört und eingeebnet, was die verbliebenen New Avengers dazu zwang, in eine von Iron Fist gemietete Wohnung umzuziehen und ohne Doctor Strange weiterzuarbeiten. Trotz des Verdachts und der Paranoia ihrer Teamkameraden glaubte Echo nicht an die Idee, dass eine mögliche Invasion durch die Skrulls bereits in die Wege geleitet worden war.

Sie betrachtete es einfach als eine Verschwörung und eine Ausrede, warum ihr Leben so miserabel war, aufgrund ihres damaligen Status als Flüchtling. Das änderte sich jedoch, als sie von einem als Daredevil verkleideten Skrull angegriffen wurde. Mit der Hilfe von Wolverine, der ihr ohne ihr Wissen gefolgt war, konnte sie die Skrulls abwehren.

Am nächsten Morgen wurde sie von Clint Barton aufgesucht welcher sie tröstete, nachdem er von ihrem Angriff gehört hatte. Er erinnerte sich an seine eigenen Erfahrungen, als er zum ersten Mal den Avengers beitrat, und versicherte ihr, dass obwohl sie sich zu dieser Zeit im Team fehl am Platz fühlte, eines Tages alles gut werden würde.

Geheime Invasion

Während der Skrull-Invasion gingen Echo und ihre Teamkollegen ins Savage Land, um ein Skrull-Schiff zu untersuchen, das dort eine Bruchlandung gemacht hatte. Sie und die Mighty Avengers wurden von 1970er Versionen von sich selbst angegriffen, die aus dem Schiff auftauchten und den Eindruck hatten, sie seien die Skrulls. Echo war die erste Person, die entdeckte, dass Spider-Woman ein Skrull war und bei der Invasion half. Sie wurde von Veranke angegriffen und bewusstlos geschlagen. Nachdem sie sich erholt hatte, vereinigte sie sich wieder mit dem Rest ihrer Teamkollegen, um nach New York zurückzureisen und die Invasion zu bekämpfen.

Einige Zeit nach der Skrull-Invasion machte sich Echo auf den Weg nach Los Angeles, wo sie undercover als Stripperin lebte. Moon Knight griff ein Treffen an, bei dem sie anwesend war und zwang sie ihre Tarnung aufzugeben, um ihn zu retten. Echo nahm das Angebot an, Marc zu helfen, herauszufinden, wer der Kingpin von L.A. war.

Während Moon Knight gegen den enttarnten Kingpin, Count Nefaria, kämpfte, nahm Echo den Kampf mit einer Videokamera auf, um ihn zur Polizei zu bringen. Tage später räumten sie und Moon Knight einige kriminelle Verstecke auf, bis Nefaria sie konfrontierte. Während des Kampfes wurde Echo scheinbar von Nefarias optischer Explosion getötet – sich seiner Wolverine-Persönlichkeit unterwerfend, griff Moon Knight dann Nefaria aus Rache brutal an.

Rückkehr

Echo tauchte Jahre später wieder auf, lebendig und gesund. Sie wurde Zeugin des Beginns eines Versuchs von Klaw, New York City zu übernehmen und seine Bürger in Klangkonstrukte zu verwandeln, und alarmierte Daredevil darüber. Gemeinsam hielten sie den Schurken auf und machten die Auswirkungen seiner Infektion rückgängig.

Auftritt des Phoenix

Echo war eine von vielen Personen, die von der Phoenix Force in den White Hot Room gerufen wurden, um an einem Turnier teilzunehmen, das den nächsten Wirt bestimmen sollte. Wie alle anderen Teilnehmer wurde sie von der Phoenix Force ermächtigt und sie endete im Kampf gegen Namor auf dem Grund des Atlantiks und wurde von ihm besiegt.

Kräfte und Fähigkeiten

Kräfte

  • Fotografische Reflexe: Echo verfügt über fotografische Reflexe, eine Fähigkeit, die auch der als Taskmaster bekannte Söldner besitzt. Als Ergebnis ist Echo in der Lage, jede physische Bewegung oder Aktion, die sie sieht, mit Perfektion zu duplizieren, nachdem sie sie nur einmal gesehen hat.

Fähigkeiten

  • Pianistin auf Konzertniveau: Da sie viele talentierte Pianisten hat spielen sehen, ist sie eine außergewöhnliche Pianistin.
  • Anmutige Tänzerin: Da sie viele Tänze und Ballette gesehen hat, ist Echo eine ausgezeichnete Tänzerin.
  • Meisterhafte Kampfsportlerin: Echo ist eine Expertin in verschiedenen Kampfsportarten, einschließlich derer, die von Daredevil, Bullseye und der Hand praktiziert werden. Sie lernte verschiedene Techniken und Methoden durch das Studium verschiedener Kampfsportler in Action-/Martial-Arts-Filmen wie Bruce Lee, Jackie Chan und Jet Li.
  • Meister-Akrobat: Durch das Anschauen von Videobändern von Daredevils Auftritten beherrscht Echo das Feld der Gymnastik und Akrobatik.
  • Scharfschütze: Da sie sich Videos von Bullseyes Auftritten angesehen hat, ist sie eine erfahrene Scharfschützin, die in der Lage ist, Objekte fast jeder Art mit phänomenaler Genauigkeit und Schärfe zu werfen.
  • Mehrsprachigkeit: Echo ist in der Lage, fremde Sprachen zu lesen, zu schreiben und zu sprechen, nachdem sie sie einmal geschrieben oder gesprochen gesehen hat. Folglich spricht sie mehrere Sprachen fließend. Obwohl sie taub ist, kann sie Menschen verstehen, indem sie deren Lippen liest, und sie hat gelernt zu sprechen, indem sie deren Zungen beobachtet.
  • Waffenkenntnis: Aufgrund von Kämpfen und dem Anschauen von Videos verschiedener Kampfsportler, wie z.B. Daredevil, kann sie sowohl mit einfachen als auch mit doppelten Schlagstöcken umgehen, die in einer sehr ähnlichen Art und Weise benutzt werden. Sie ist ein exzellenter Schwertkämpfer mit einfachen und doppelten Katana und ist ein Meister im Umgang mit einfachen und doppelten Nunchaku und möglicherweise anderen Waffen.

Schwächen

  • Behinderung: Echo ist taub. Da sie sich ausschließlich auf ihr Augenlicht verlassen muss, ist Echo hilflos, wenn sie in einem dunklen Bereich kämpfen muss, in dem sie nichts anderes sehen kann.
  • Menschliche Beschränkungen: Echo hat noch alle natürlichen Einschränkungen und Schwachstellen eines normalen Menschen. Während sie große physische und intellektuelle Leistungen vollbringen kann, ist sie nicht in der Lage, eine Fähigkeit oder Fertigkeit zu duplizieren, die übermenschliche Anstrengungen oder Kapazitäten erfordert.