StartMarvel Comics WikiNamroita Prentiss - Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Namroita Prentiss – Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Namorita ist die Tochter von Prinz Namors Cousine Namora und ihres Mannes Talan. Sie verbrachte viel Zeit mit ihrem Cousin Namor, bis dieser nicht mehr auftauchte und sie den New Warriors beitritt. Namorita wurde später die Anführerin des Teams und half ihnen, wo sie nur konnte.

Maorita von Marvel
Bild: ©Marvel
Name: Namroita Prentiss
Aliases:
Nita
Kymaera
Goldfisch-Mädchen
Spezies:
Klon eines halb menschlichen Mutanten &
halb atlantischen Hybriden
Staatsbürgerschaft: Atlanter
Herkunft: Stamford, Connecticut
Familienstand: Ledig
Geschlecht: Weiblich
Größe: 1,68m
Gewicht: 102kg
Universum: Earth-616
Schöpfer: Bill Everett
Erster Comics Auftritt:
Sub-Mariner #50 (Juni, 1972)

Geschichte von Namorita

Namorita wurde vor über 30 Jahren als Tochter von Namora, der halb menschlichen Cousine von Prinz Namor aus Atlantis, geboren. Ohne Wissen ihres Mannes Talan wurde Namora durch eine genetische Manipulation der atlantischen Wissenschaftlerin Vyrra schwanger, die ihr ihren eigenen Klon einpflanzte (der mit den Genen der größten Krieger von Atlantis versehen war). Talan starb, als Namorita drei Jahre alt war und sie und Namora zogen nach Lemuria um. Schließlich wurde Namora von ihrer Rivalin Llyra vergiftet, als Namorita noch im Vorpubertätsalter war. Llyra übernahm bald darauf den Thron von Lemuria und Namorita blieb in ihrer Obhut, da sie sie verdächtigte, an Namoras angeblichem Tod schuld zu sein, dies aber nicht beweisen konnte.

Als Namor seine Cousine, die er seit ihrer Kindheit nicht mehr gesehen hatte, wiedersah, vertraute er ihr Wohlergehen seiner langjährigen Freundin an der Oberfläche, Betty Prentiss, an. Unter Prentiss‘ Anleitung besuchte Namorita die Highschool und das College. Namorita betrachtete Betty schließlich als ihre zweite Mutter und nahm ihren Nachnamen an, als sie starb. Annie Christopher war ihre Zimmergenossin am College. Eine Zeit lang kümmerten sie sich um Wundarr, als er noch über kindliche Intelligenz verfügte und schlossen sich kurzzeitig seiner spirituellen Bewegung, den Wasserkindern, an.

New Warriors

Während ihres Studiums an der Empire State University fand sich Nita zufällig am Ort des wiedergeborenen Terrax wieder. Sie wurde zum Handeln gezwungen und schloss sich bald einer Gruppe anderer Teenagerhelden an. Diese Gruppe wurde zu den New Warriors. Als Gründungsmitglied des Teams spielte sie eine wichtige Rolle in deren Bestreben, „die Welt zu verändern“. Namorita machte das Team häufig auf ökologische Probleme aufmerksam.

Nita verbrachte auch Zeit mit ihrem Cousin Namor, der vor kurzem in die Oberflächenwelt zurückgekehrt war und sein eigenes Unternehmen, Oracle Inc.

Während ihrer eigenen Tätigkeit konfrontierte Namorita Sea Urchin, der den atlantischen Besitz vom Meeresgrund plünderte. Nach einem anfänglichen Konflikt, bei dem er sie skalpierte, war sie kurz davor, ihn zu töten und blieb nach der Begegnung einige Zeit lang körperlich und seelisch schwer verwundet zurück.

Ärger mit dem Team

Nachdem Night Thrasher die New Warriors verlassen hatte, um seine eigenen Ziele zu verfolgen, stieg Namorita zur neuen Anführerin des Teams auf. Sie unterstützte das Team mit ihrem eigenen Geld und beaufsichtigte auch Oracle, Inc, nachdem Namor verschwunden war.

Namorita bedauert zwei Dinge aus ihrer Zeit mit dem Team sehr. Das erste war die Mission des Teams in Trans-Sabal. In diesem Land wurden die Warriors in einen bewaffneten Aufstand verwickelt und mussten sich für eine Seite entscheiden. Einmal war Nita in der Lage, die Tötung eines der Armeeführer zu verhindern, aber aufgrund der Situation (Aqueduct zielte auf Halladah, der auf Mezdbadah zielte) konnte sie nicht entscheiden, wie sie handeln sollte und ließ zu, dass Halladah durch ihre Untätigkeit getötet wurde.

Das zweite Mal, dass Nita bedauert, es vermasselt zu haben, war während der „Poison Memories“-Krise. Night Thrasher war auf die falsche Seite einer Bande namens Poison Memories geraten. Eines Nachts trank Nita zu viel und schlief (unwissentlich) mit einem Mitglied dieser Bande. Er nutzte seinen Zugang zu ihrer Wohnung, um alle persönlichen Daten zu stehlen, die sie über die Warriors hatte und arrangierte die Entführung der Familie ihres Teamkameraden. Im Laufe der Missionen der Mems wurde Rages Oma Staples ermordet, Firestars Vater wurde erschossen und Novas jüngerem Bruder wurde ein Finger abgeschnitten.

Kymaera

Namorita unter Wasser
©Marvel

Namorita durchlebte nach den Vorfällen in Trans-Sabal und Poison Memories einen großen emotionalen Aufruhr. Sie hatte emotionale Probleme und verließ das Team direkt nach der Poison Memories-Affäre. Sie ging in ihre Heimat Atlantis und erfuhr dort, dass ihre emotionalen Probleme auf körperliche Veränderungen zurückzuführen waren: Als der Arzt Namora ursprünglich geklont hatte, hatte er genetische Codes von alten atlantischen Kriegern eingepflanzt, um zu verhindern, dass Nita die gleichen Schwierigkeiten mit dem Hybriddasein hat, welche ihre Mutter hatte. Diese ruhenden atlantischen Gene wurden jedoch durch Nitas körperlichen und emotionalen Stress reaktiviert, was dazu führte, dass sie sich in die blauhäutige Kymaera (was „Geisterhai“ bedeutet) verwandelte. Nachdem Nita zu den Warriors zurückgekehrt war, begannen sie und Nova offiziell eine Beziehung miteinander.

Soldiers of Misfortune

Während eines Hilfseinsatzes in Afrika wurden die New Warriors von einer paramilitärischen Organisation namens Undertow und ihren Agenten, den Soldiers of Misfortune, gefangen genommen. Die Soldaten waren in Wirklichkeit hilflose Marionetten, Übermenschen, die vom Undertow-Militär gefangen genommen und bewusstseinskontrolliert wurden. Undertow versuchte, dasselbe mit den Kriegern zu tun, aber Nova kam mit den Reservekriegern, um den Prozess zu stoppen. Leider konnten alle Warriors gerettet werden, außer Namorita, die in Undertows Kontrolle blieb.

Nita wurde Teil eines Soldatenpaars, Hard and Fast und war gezwungen, gegen ihre eigenen Teamkollegen zu kämpfen. Sie wurde schließlich von Night Thrasher und Rage gerettet und von ihrer Gedankenkontrolle befreit. Sie schloss sich wieder den Warriors an und erneuerte ihre Beziehung zu Nova.

Zusammen mit der Menschliche Fackel

Nova und Nita setzten ihre Beziehung fort, die jedoch später in die Brüche ging, als Nita die nächste Veränderung ihres Aussehens/ihrer Kräfte durchmachte und Richs Unterstützung brauchte, der sich aufgrund seiner eigenen persönlichen Probleme von ihr abwandte. Als sich ihr Aussehen als klassische „Namorita“ stabilisierte, schlief sie mit Bernie Dillon, um sich an seinem besten Freund Nova zu rächen. Sie verzieh Rich lange Zeit nicht und ging eine Beziehung mit der Menschlichen Fackel (Johnny Storm) der Fanatstic Four ein.

Johnny Storm kannte Namorita zufällig durch den Kontakt ihres Cousins zu den Fantastischen Vier. Die beiden schneidigen jungen Helden (und beliebten Themen der Boulevardpresse) begannen eine sehr öffentliche Beziehung. Nita wurde so etwas wie eine „Mitläuferin“ in Johnnys Team. Sie begleitete die beiden auf eine Reihe von Missionen, aber schließlich trennte sich das Paar.

Tod

Während eines im Fernsehen übertragenen Überfalls der New Warriors auf ein Gebäude, in dem sich Cobalt Man, Speedfreak, Coldheart und Nitro aufhielten, verfolgte Namorita Nitro. Namorita stieß ihn in einen Bus und verspottete ihn, woraufhin er eine gewaltige Explosion auslöste, die die New Warriors (mit Ausnahme von Speedball, der aufgrund seiner Kräfte von der Explosion weggeschleudert wurde), alle Kinder der nahe gelegenen Grundschule und fast alle Bewohner des umliegenden Viertels, in dem der Kampf stattfand, tötete.

Kräfte

  • Menschliche/Atlantische Physiologie: Namoritas Kräfte sind das Ergebnis einer Mischung aus dem atlantischen Homo mermanus und dem mutierten Homo superior.
  • Amphibische physiologische Anpassung: Namoritas Körper wurde speziell für die Bedingungen unter Wasser entwickelt. Sie verfügt über einen speziellen Blutkreislauf, der es ihr ermöglicht, eisigen Temperaturen zu widerstehen, sowie über ein hochentwickeltes Sehvermögen, das es ihr erlaubt, selbst in den trüben Tiefen des Ozeans klar zu sehen. Diese hybride Physiologie ermöglichte es ihr, unbegrenzt unter Wasser oder an Land zu überleben, auch wenn sie immer noch gelegentlich mit Wasser in Berührung kommen musste, um zu überleben.
  • Aquatische Heilung: Wenn sie verletzt wurde, konnte Namoritas Körper beschädigtes Gewebe schneller und umfassender heilen als ein normaler Mensch oder die meisten Atlanter. Namoritas beschleunigte Heilung erreichte ihren Höhepunkt, wenn sie in Wasser eingetaucht war und nahm ab, je länger sie nicht mit Wasser in Berührung kam oder wenn sie völlig trocken war.
  • Amphibische Atmung: Wie alle Atlanter konnte Namorita dank ihrer Kiemen hinter den Ohren unbegrenzt lange unter Wasser atmen. Im Gegensatz zu den meisten Atlantern konnte Namorita jedoch auch an Land unbegrenzt atmen, ohne die Hilfe von Atemgeräten (während die meisten Atlanter nur einige Minuten außerhalb des Wassers überleben konnten).
  • Übermenschliche Kraft: Wie alle Atlanter war auch Namorita übermenschlich stark. Wenn Namorita im Wasser war, konnte sie 75 Tonnen heben (obwohl eine längere Aktivität an der Oberfläche ihre Kraft auf 33 % oder weniger reduzieren konnte).
  • Übermenschliche Geschwindigkeit: Namorita konnte mit einer Geschwindigkeit laufen und sich bewegen, die selbst den besten menschlichen Athleten übertraf. Am schnellsten war sie jedoch beim Schwimmen.
  • Übermenschliche Ausdauer: Namoritas hochentwickelte Muskulatur produzierte bei körperlicher Betätigung deutlich weniger Ermüdungstoxine als die Muskulatur normaler Menschen und der meisten anderen Atlanter. Namoritas Ausdauer, ähnlich wie ihre Kraft, nahm stetig ab, je länger sie nicht mit Wasser in Berührung kam und ging so weit zurück, dass sie nur noch eine geringfügig größere Ausdauer als der beste menschliche Athlet hatte.
  • Übermenschliche Beweglichkeit: Namoritas Beweglichkeit, Gleichgewicht und Körperkoordination wurden auf ein Niveau gesteigert, das selbst die natürlichen physischen Grenzen des besten menschlichen Athleten übersteigt.
  • Übermenschliche Reflexe: Namoritas Reflexe wurden in ähnlicher Weise gesteigert und waren denen der besten menschlichen Athleten überlegen.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Das Gewebe von Namoritas Körper war viel härter und widerstandsfähiger gegen körperliche Verletzungen als das von normalen Menschen und den meisten anderen Atlantern. Sie konnte enormen Aufprallkräften, hochkalibrigen Kugeln, Stürzen aus großer Höhe, extremen Temperaturen und Druckverhältnissen sowie mächtigen Energiestößen standhalten, ohne sich zu verletzen, aber es war dennoch möglich, sie zu verletzen.
  • Verlängerte Lebenserwartung: Die Atlanter alterten viel langsamer und lebten viel länger als die Menschen. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Atlanter betrug etwa 120 Jahre.
  • Fliegen: Namorita besaß auch rudimentäre „Flügel“ an ihren beiden Knöcheln, mit denen sie zu fliegen schien. Da diese winzigen Flügel nicht ausreichten, um sie in der Luft zu halten, ging man davon aus, dass ihre Flugfähigkeit eine mentale Kraft war, die der Telekinese ähnelte und dass die Flügel lediglich dabei halfen, ihren Flug zu „steuern“.
  • Mentale Erkennung: Namorita konnte spüren, wenn ihr Cousin Namor in einem unbestimmten Umkreis in Gefahr war, indem sie die von ihm ausgehenden charakteristischen mentalen Strahlungen wahrnahm.
  • Scharfes Gehör: Namorita hat ein empfindliches Gehör.

Frühere Kräfte

  • Offensive Absonderung: Namorita kann ätzende Säure oder lähmendes Gift aus ihren Händen absondern.
  • Tiermimikry (Wasserleben): Oktopus-Tarnung – Namorita konnte ihre Hautfarbe zur Tarnung verändern (der Effekt war so überzeugend, dass es schien, als könne sie sich tatsächlich unsichtbar machen) – dies ist ein Beweis dafür, dass sie Namors Fähigkeit besitzt, die Fähigkeiten von Meerestieren zu imitieren.

Fähigkeiten

  • Namorita ist ausgebildet in atlantischen Kampfmethoden und spricht fließend in Englisch, atlantische und lemurische Sprachen.