StartMarvel SuperheldenPhastos (Charakter) - Marvel Filme Wiki

Phastos (Charakter) – Marvel Filme Wiki

Phastos ist ein Mitglied der Gemeinschaft gentechnisch veränderter Eternals auf der Erde, der ein ausgezeichneter Erfinder ist. Er ist in der Lage alles zu entwickeln, was er sich auch vorstellen kann und unterstützte die Menschen mit seinen selbst erschaffenen Technologien.

Phastos
Bild: ©Marvel
Name: Phastos
Spezies: Eternal
Geschlecht: Männlich
Status: Lebend
Universum:
Marvel Cinematic Universe (MCU)
Filmauftritt: Eternals
Schauspieler: Brian Tyree Henry

Geschichte von Phastos

Ankunft auf der Erde

Bevor Phastos auf die Erde Kam, wurden fünf der zehn Eternals auf die Erde gebracht. Diese fünf (Gilgamesh, Ikaris, Thena, Makkari und Kingo) sind als Kämpfer ausgebildet und bereinigten die Landestelle von Deviants, die ein Dorf der Menschen angegriffen haben. Als die Eternals die Deviants bekämpfen konnten und die Menschen in Sicherheit waren, schwebten die anderen fünf Eternals (Phastos, Druig, Sprite, Sersi und Ajak) mittels der Kräfte von Phastos auf die Erde und gingen zu den anderen Eternals.

Phastos erste Entwicklung

Zu einem späteren Zeitpunkt fing Phastos mit seiner Forschung an, um den Fortschritt der Menschen voranzutreiben. Phastos zeigte Ajak ein Gerät, dass er entworfen hat, doch die Idee wurde von ihr abgelehnt, da sie der aktuellen Technik der Menschen zu weit voraus war. Statt seinem ultimativen Meisterwerk nahm er das ganze Ding auseinander und stellte den anwesenden Eternals, zu seiner eigenen Enttäuschung, einen Pflug vor, mit dem man Felder pflügen kann.

1521 Tenochtitlan

Im Jahr 1521 kam es zwischen den Eternals zu einem Konflikt. Da alle Deviants besiegt waren, begannen die Menschen sich selbst bekämpfen. Druig machte Phastos dafür verantwortlich, weil er den Menschen Technologien zur Verfügung stellte, damit sie sich weiterentwickeln können. Phastos entgegnet ihm damit, dass Technologie ein evolutionärer Prozess sei, doch Druig sagte zu ihm, dass es vielleicht keine gute Idee war ihnen so fortschrittlich zu helfen.

Als die Eternals den Streit weiter fortführten, geriet Thena wegen einer Krankheit, die sie plagte, außer Kontrolle und griff die Eternals an. Phastos war einer derjenigen, der verletzt wurde. Die Wunde war jedoch nicht groß genug, um ihn zu töten. Nach den Streitereien ließ Ajak alle Eternals gehen und sie durften das Leben leben, welches sie selbst für sich wählen würden, auch wenn dies gegendie Befehle des obersten Celestials namens Arishem geschah.

1945 Hiroshima

Phastos stand in dem Trümmerhaufen, wo die Atombombe des zweiten Weltkrieges eingeschlagen ist. Er konnte seine Emotionen nicht zurückhalten, denn er war der Überzeugung, dass seine Erfindungen dafür verantwortlich waren und dass Druig recht hatte, mit dem, was er über den Fortschritt der Technologien sagte. Ajak versuchte ihn zu beruhigen und nahm ihn in den Arm.

Die heile Welt

Nachdem Phastos begann sein eigenes Leben zu führen, wandte er sich von den anderen Eternals ab und baute seine eigene Familie auf. Er lernte einen Mann kennen und hatte mit ihm zusammen sogar einen Sohn. Während die drei vor dem Haus waren, Phastos das Fahrrad seines Sohnes reparierte und sein Mann sich mit seinem Sohn ein paar Bälle zuwarf, tauchten plötzlich Ikaris und Sersi auf.

Sie begrüßten Phastos, doch dieser verleumde die wahre Identität von Ikaris und Sersi vor seinem Mann, indem er die beiden Silvia und Isaac nannte und behauptete, dass er sie aus dem College kenne. Jack, der Sohn von Phastos zeigte ironischerweise auf Ikaris und betitelte ihn als Superman. Phastos wollte seinem Sohn glauben machen, dass er es nicht sei, doch Jack erkannte ihn aus dem Fernsehen wieder und blieb dabei, dass Ikaris Superman sei, denn er kämpfte fliegend gegen die Deviants und schoss Laser aus seinen Augen auf sie.

Phastos lud die beiden in sein Haus ein. Sersi und Ikaris beobachteten Phastos, wie er seinem Sohn beim Zähneputzen half. Als Phastos dies bemerkte, gingen Ikaris und Sersi schnell in das Wohnzimmer und setzten sich unauffällig an den Tisch.

Phastos stieß dazu und ihm wurde klar, dass alles, was Ajak tat, nun für ihn Sinn ergibt. Sie dürfen nicht in Menschliche Konflikte eingreifen, wenn keine Deviants beteiligt sind, damit sich die Menschen gegenseitig bekriegen, was den Prozess des Fortschrittes der Menschheit, sowie ebenso das Wachstum der Population nach einem Krieg durch Lebensrettende Technologien beschleunigt und all das nur, damit ein Celestial mehr Energie aus Intelligenten Lebewesen ziehen kann, um zu wachsen.

Phastos fand Liebe in den Menschen und fing an, an sie zu glauben. Er stand nicht mehr hinter dem Fortschritt durch seine Technologien und entwickelte auch keine mehr, um das Wachstum der Menschheit nicht weiter zu beschleunigen. Er nutzte laut seiner Aussage nicht mehr seine Fähigkeiten und nur noch seine Hände um z.b. das Fahrrad seines Sohnes zu reparieren.

Ikaris glaubt ihm nicht und schoss einen Laser in Richtung eines Fensters an Phastos vorbei. Das Fenster blieb unversehrt und das nur, weil Phastos zuvor seine Kräfte nutzte, um sein Haus sicherzumachen. Phastos gefiel dies gar nicht, da sein Sohn und sein Mann gleich nebenan in einem Zimmer wären. Ikaris machte weiter und schlug auf den Tisch, weil er davon ausging, dass dieser aus Vibranium ist. Doch weit gefehlt. Er schlägt auf den Tisch und dieser bricht in zwei Hälften. Phastos scherzt etwas darüber, dass der Tisch aus der Herbstkollektion von Ikea gewesen sei.

Phastos Mann kam nach dem Lärm den Ikaris verursacht in das Zimmer wo sich die drei befanden. Er redete mit Phastos und sagte ihm, dass er mit ihnen gehen soll, um gegen das Erwachen von Tiamut zu kämpfen und die Emergenz. Phastos weigerte sich, doch sein Mann redete mit der Begründung weiter auf ihn ein, dass es die einzige Chance wäre ihren Sohn Jack aufwachsen zu sehen. Daraufhin brachte Phastos seinen Sohn zu Bett, verabschiedete sich von seinem Mann und ging mit Sersi und Ikaris mit.

Irak – Ankunft bei der Domo

Nachdem Phastos mit den anderen mitging, war ihr Ziel der Irak. Dort war nämlich ihr Raumschiff, die Domo, versteckt. Als die Eternals an einer Ausgrabungsstätte ankamen, ging Phastos voran und Zauberte aus seiner Hand eine Illusion von ihrem Raumschiff. Daraufhin begann die Erde in sich zusammenzufallen und das Echte Raumschiff stieg in voller Pracht aus dem Boden hervor.

Als sie an Board der Domo gingen, fing Phastos wieder an an etwas herumzubasteln. Da er den Eternals dabei helfen sollte, den Celestial Tiamut durch Druigs Gedankenmanipulation in einen ewigen Schaf zu versetzen, ging Druig auf ihn zu und sprach mit Phastos, während sich die anderen Eternals alle versammelten.

Er fragte wie sie die Gedanken eines Celestials kontrollieren können. Phastos zeigte ihnen visuell in der Luft ein paar Armbänder. Er erklärte ihnen, dass die Celestials die größten Power Generatoren im Universum seien und dass die Deviants, wie zuvor durch Kro gezeigt wurde, die Energie von den Eternals absorbieren können. Er erklärte weiter das die Eternals mit unendlicher Kosmischer Energie geschaffen wurden und das die Armbänder diesen Regenkriegsfaktor abschalten würden.

Durch diesen Vorgang wäre es möglich eine Verbindung zwischen allen Eternals herzustellen und die Energie eines Celestials zu absorbieren. Diese Verbindung tauft Phastos mit dem Namen Uni-Mind. Mit dieser Technologie können sie sich alle verbinden und ihre Kräfte auch auf einen einzelnen richten, wie z.b. Druig, der dann die Kontrolle über Tiamut erlangen kann und ihn mit seiner Fähigkeiten schlafen legt.

Plötzlich hatte Sersi eine Vision und bemerkte, dass die Emergenz begonnen hatte. Phastos sagte ihr, dass er so gut wie am Ziel ist, doch nicht sagen kann, wie lange er noch braucht, bis der Uni-Mind fertiggestellt ist. Phastos ging zu Makkari und beauftragte sie damit den Planeten nach der Emergenz auszukundschaften, woraufhin sie sich auf den Weg machte.

Ikaris ging in den Teil des Schiffes, wo Phastos an dem Uni-Mind arbeitete und schoss einen Laserstrahl auf seine Erfindung. Die anderen waren sichtlich geschockt von seiner Aktion und hinterfragten, was das sollte. Sersi kam dazu und klärte die anderen darüber auf, dass Ikaris sie alle belogen hat und über die Emergenz Bescheid wusste.

Phastos schrie Ikaris an und beleidigte ihn damit, dass erbärmlich sei. Ikaris jedoch blieb in seiner Rolle als Eternal und dass er nur für Arishem existiert, so wie Phastos auch. Phastos entgegnete ihm aufgebracht, dass er nicht eine Sache an sich ändern würde. Weder wie er geschaffen oder geboren wurde, doch er existiere nicht für Arishem, sondern für seine Familie.

Nachdem Ikaris ging und sich der Streit auflöste, kam Phastos in den Raum und sagt, dass er eine Möglichkeit gefunden habe, um den Uni-Mind doch noch zu bauen. Er müsse dafür nur die Kugel aus Sersi’s Brust holen, mit welcher sie mit Arishem kommunizieren kann. Auf diesem Wege können all die anderen Eternals vielleicht zusammen eine Verbindung eingehen. Sersi ist damit einverstanden und Phastos holt die Kugel mit seinen Kräften aus ihr heraus. Phastos bastelt daraufhin aus der Kugel erfolgreich ein Armband für jeden Eternal und sie legen es an.

Uni-Mind

Als die Eternals versuchten, die Verbindung durch den Uni-Mind herzustellen, wurden sie von Ikaris gestört, da er nicht wollte, dass die Emergenz verhindert wird. Da Druig dadurch außer Gefecht gesetzt wurde, blieb Sersi keine andere Wahl, um direkt zu Tiamut zu gehen und ihn mittels ihrer Kräfte in Stein zu verwandeln. Sie sagte zu Phastos, dass sie Ikaris so lange wie möglich aufhalten müssen, damit sie ungestört bleibt.

Die Eternals Im Uni-Mind
©Marvel

Makkari, Phastos und Thena stellten sich Ikaris entgegen und bekämpften ihn. Sie wurden jedoch von Kro unterbrochen und hörten auf Ikaris zu bekämpfen, damit Kro nicht die Kräfte eines Eternals entziehen kann. Gemeinsam bekämpften sie Kro und als dieser besiegt war, stellte Ikaris fest, dass Sersi fehlt. Gerade als er ein paar Meter in der Luft war und losfliegen wollte, um Sersi zu finden, hielt Phastos ihn mit seiner komischen Energie in Form von Seilen an den Füßen fest und zog ihn auf den Boden. Ikaris versuchte, mit Lasern auf Phastos zu schießen, doch sie erreichten ihn nicht, da sie gegen eine Art Barriere zu stoßen schienen.

Ikaris konnte sich dennoch irgendwann befreien und flog zu Sersi. Er wollte sie aufhalten, doch er konnte es nicht, da er sie liebte. Gemeinsam verbanden sich alle im Uni-Mind und begannen Tiamut aufzuhalten, doch diesmal nicht mittels Druigs Versuch ihn schlafen zu legen, sondern durch Sersi’s Fähigkeiten, welche Tiamut zu Stein verwandelten.

Phastos fragte später, wie Sersi das angestellt hat. Sie erklärte, dass während sie den Celestial anfasste, das sie das Gefühl hatte das Tiamut sich der Verbindung des Uni-Mind angeschlossen hat.

Arishems Urteil

Sersi, Kingo und auch Phastos wurden durch Arishem, welcher am Himmel erschien, zu ihm gezogen. Er sagte, dass er über das Versagen der Eternals und durch den Tod Tiamut’s über sie und das Leben auf der Erde richten müsse. Er wird ihre Gedanken kontrollieren und dann entscheiden, ob die Erde es wert sei weiter bestehen zu bleiben, oder vernichtet wird.

Arishem richtet über Sersi Phastos und Kingo
©Marvel

Persönlichkeit

Phastos hat dazu beigetragen, die Menschheit technologisch voranzubringen, während er seine Brillanz stets im Verborgenen hielt. Phastos hat die Macht der Technopathie genutzt, um die Menschen zu schützen und ihnen zu helfen, ihre Technologien in ihrem eigenen Tempo weiterzuentwickeln.

In den letzten Jahren gründete er eine Familie mit seinem Mann und seinem Sohn. Anfangs schien Phastos seinen übermenschlichen Intellekt und seine Technopathie dazu nutzen zu wollen, der Menschheit bei ihrer technologischen Entwicklung zu helfen, wie zum Beispiel, als er ursprünglich den Motor für die Menschen in Babylon erfand und enttäuscht schien, dass er ihnen aufgrund der langsamen Entwicklung der Menschheit nur einen – damals rudimentären – Pflug geben durfte, um die Entwicklung nicht zu schnell voranzutreiben.

Nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Phastos jedoch zynisch und bekam Schuldgefühle wegen seiner Rolle bei der Förderung der Zerstörungsfähigkeit der Menschheit durch die von ihm mitentwickelte Technologie. Dieses Trauma führte dazu, dass Phastos sich von seiner Menschlichkeit abwandte und seine Kräfte nicht mehr für Erfindungen einsetzte.

Trotz seines Zynismus empfindet Phastos eine große Liebe zu seiner Familie, denn für ihn sind sie die einzige Möglichkeit, das Beste der Menschheit zu sehen. Tatsächlich hat Phastos nur mitgemacht, um die Entstehung zu stoppen, nicht um die Menschheit zu retten, sondern um seinen Mann und seinen Sohn vor der Zerstörung der Erde durch die Celestials zu bewahren. Phastos‘ Liebe zu seiner Familie ist so groß, dass er trotz seines Gelübdes, seine Kräfte nicht zu benutzen, sie nur zum Schutz seiner Familie einsetzte, indem er ein unzerstörbares Haus schuf, in dem sie leben können.

Kräfte

Phastos Kräfte sind übermenschliche Stärke, Widerstandskraft, Geschwindigkeit, Ausdauer, sowie Reflexe. Er ist zudem auch unsterblich. Die Kräfte, die Phastos jedoch einzigartig machen, sind die Erzeugung von Kraftfeldern, holografische Projektionen und die Herstellung jeglicher Dinge, wie Waffen oder auch Hilfsmittel durch kosmischer Projektion.

  • Eternals Physiologie: Phastos ist ein von den Celestials geschaffener Eternal, der über übermenschliche Kraft, Haltbarkeit, Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Ausdauer, Reflexe und Heilung verfügt, die jedem menschlichen Wesen um ein Vielfaches überlegen sind, sowie über Unsterblichkeit und die Fähigkeit, kosmische Energie bis zu einem gewissen Grad zu manipulieren.
    • Übermenschliche Stärke: Wie alle Eternals ist auch Phastos um ein Vielfaches stärker als jeder Mensch. Als Ikaris versuchte, wegzufliegen, konnte Phastos ihn mit einer von ihm geschaffenen Waffe, die einer Peitsche ähnelte, am Wegfliegen hindern und Ikaris dann mit seiner Kraft zu Boden ziehen, sodass der Boden unter ihm zerbrach.
    • Übermenschliche Widerstandskraft: Phastos‘ Körper ist um ein Vielfaches widerstandsfähiger gegen physische und energetische Schäden als jeder Mensch. Während Ikaris den Domo zerstörte, befand er sich in ihm. Nachdem er von Makkari aus dem Domo gerettet worden war, blieb Phastos jedoch unverletzt und hatte keine sichtbaren Verletzungen.
    • Übermenschliche Geschwindigkeit: Phastos kann mit übermenschlicher Geschwindigkeit laufen und sich bewegen, viel schneller als jeder Mensch.
    • Übermenschliche Gewandtheit: Phastos verfügt von Natur aus über eine weitaus größere Beweglichkeit, Ausgeglichenheit, Flexibilität, Geschicklichkeit, Balance und Körperkoordination als jeder Mensch.
    • Übermenschliche Ausdauer: Phastos‘ hochentwickelte Muskulatur ist wesentlich effizienter als die eines Menschen. Daher produzieren seine Muskeln bei körperlicher Betätigung praktisch keine Ermüdungstoxine. Seine Ausdauer erlaubt es ihm, seine maximale Leistung über einen extrem langen Zeitraum zu erbringen, ohne zu ermüden.
    • Übermenschliche Reflexe: Phastos kann schneller reagieren und Objekten ausweichen, die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen, als jeder Mensch.
    • Unsterblichkeit: Als Eternal ist Phastos genetisch in der Lage, ewig zu leben, ohne an Altersschwäche oder Krankheiten zu sterben.
    • Kosmische Energiemanipulation: Alle Eternals sind genetisch in der Lage, kosmische Energie zu nutzen, was von den Celestials so vorgesehen ist. Jeder Eternals verfügt über eine einzigartige Fähigkeit, die alle aus derselben kosmischen Energiequelle stammen. Die Eternals können auch ihre komischen Kräfte zusammen nutzen, um den Uni-Mind zu schaffen, der ihre Kräfte verstärkt.
    • Technopathie: Phastos ist ein Technopath, der in der Lage ist, mit Hilfe kosmischer Energie jede Erfindung oder Waffe zu erschaffen, sofern er Zugang zu den Rohstoffen hat, die er zerlegen und herstellen kann.
      • Holographische Projektion
      • Energie-Projektion
      • Kraftfeld-Erzeugung
      • Peitschen-Erzeugung

Fähigkeiten

  • Intellekt auf Genie-Niveau: Phastos, der von den Celestials mit der Macht der Erfindung gesegnet wurde, ist nicht nur das intelligenteste Mitglied des Denkerteams der Eternals, sondern auch das klügste Mitglied der Eternals. Daher ist er auch der Erfinder der Gruppe.
  • Meisteringenieur: Der technikbegeisterte Eternal, Phastos, ist der Erfinder der Gruppe. Während des Kampfes gegen die Deviants diente Phastos als Haupterfinder der Eternals, und im Laufe der Jahrhunderte hat Phastos dazu beigetragen, die Menschheit technologisch voranzubringen, während er seine Genialität stets im Verborgenen hielt.
  • Meisterkämpfer

Beziehungen

Familie

  • Ben Stoss – Mann
  • Jack Stoss – Sohn

Verbündete

Feinde

Trivia

  • In den Comics war Phastos ein Eternal, der oft mit dem griechischen Gott der Fälschung Hephaistos und dem Meistertechnologen der Eternals auf der Erde in Verbindung gebracht wurde.

Eternals Trailer

Eternals Finaler Trailer